... -.-. .... .- -.. . -.. .- ... ... -.. . .-. . .... .-. . -. -.- --- -.. . -..- -.. . .-. --. . --- -.-. .- -.-. .... . .-. -. .. -.-. .... - -- . .... .-. -... . .- -.-. .... - . - .-- .. .-. -.. .-.-.- ... --- -.. . --. .-. .- -.. .. . .-. - -- .- -. . .. -. . -. -.. ..... --.. ..- . .. -. . -- -.. .---- .-.-.-

Das Ludgeri Kreuz


Das Kreuz wurde 1845 auf Initiative eines evangelischen Pfarrers aus Nordgermersleben errichtet. Es erinnert daran, dass in Helmstedt zur Zeit Karls des Gro├čen im 8. Jahrhundert die ersten Christen dieser Gegend getauft wurden.

Bei dem Kreuz handelt es sich um ein gusseisernes, etwa 600 kg schweres Balkenkreuz, das auf einem achteckigen, konischen, aufwendig gestalteten Sockel steht. Insgesamt ist es 3,80 m hoch und hat eine Breite von 1,70 m.


Quelle: Wikipedia



Helmstedt ist die einzige Stadt Deutschlands mit dem Hl. Ludger im Stadtwappen.